Homestaging: So sollten Sie starten

  1. Sie räumen Ihre persönlichen Dinge aus, um Platz für Neues zu schaffen
  2. Kleine Reparaturen oder kaputte Sachen sollten ausgewechselt werden
  3. Ersetzen Sie Ihre Familienfotos an den Wänden gegen großformatige Bilder aus
  4. Bei Bedarf streichen Sie Ihre Wände in einer neutralen Farbe, z. B. in einem Weißton
  5. Prüfen Sie, ob mit Accessoires, Lampen oder Kleinmöbel, Ihre Räume noch besser aufpeppen können

Nicht Ihr Geschmack ist gefragt

Denken Sie daran: Es geht nicht um Ihre persönliche Vorliebe, sondern darum, Ihr Zuhause so zu gestalten, dass es die Massen begeistert, speziell Ihre Zielgruppen.

Die ersten Schritte sind gemacht. Mit Ihrem „Aufmöbeln“ können Besucher sich in Ihrem Zuhause sofort wie zu Hause fühlen und sich vorstellen, hier zu leben. Das kann sogar Menschen helfen, die keine Ahnung haben, wie ihr neues Zuhause aussehen soll!

Vorbereitung ist alles, auch bei bewohnten Immobilien!